Kindertagesstätte Windischbergerdorf

Portfolio – Beobachtung und Dokumentation in der Krippe

Jedes Kind, das zu uns kommt, will wachsen und lernen. Es wird Neues kennen lernen und mit bereits angeeignetem Wissen verknüpfen. Um das Lernen und die Lernwege für Ihr Kind und Sie als Eltern deutlich zu machen dokumentieren wir diese Entwicklungen in einem Krippen - Portfolio (Sammeln von erworbenen Kompetenzen).

Jedes Kind erhält mit Eintritt in die Krippe einen eigenen Ringordner, versehen mit seinem Foto und Namen. Diese Mappe begleitet ihr Kind während der gesamten Zeit in unserem Haus.

Kind mit Portfolio-OrdnerUnser Portfolio ist unterteilt in 5 Rubriken...

  • Ich
  • Geschafft/Gelernt
  • Familie und Freunde
  • Das machen wir
  • Die Seite für mich

... anhand derer wir, gemeinsam mit dem Kind, den Alltag in der Krippe festhalten, also dokumentieren und aufzeigen möchten.

Die Zeit, in der wir nun schon mit dem Portfolio arbeiten, hat uns gezeigt, dass die Kinder gerne an den Schrank gehen (die Mappen sind im Gruppenraum für die Kinder zugänglich aufbewahrt) und ihre Mappen heraus holen, um die verschiedenen Bilder darin zu betrachten. Die verschieden gestalteten Seiten regen auch zum Erzählen an. Das Portfolio ist „ein Bilderbuch über mich". Sie sind natürlich herzlich eingeladen, in der Bring-oder Abholzeit, gemeinsam mit ihrem Kind seine gesammelten Werke zu betrachten.

Im Portfolio finden sich auch unsere Bildungs- und Lerngeschichten.

Bei den Lerngeschichten (nach Margaret Carr) steht die Beobachtung von Handlungsweisen des Kindes in Alltagssituationen im Mittelpunkt.

Die jeweilige Bezugserzieherin beobachtet etwa 10-15 Minuten und schreibt genau auf, was das Kind tut. Anschließend wird die Beobachtung analysiert anhand von 5 Arten von Lernstrategien „...die Kinder frühzeitig bei der Auseinandersetzung mit der Umwelt und deren Aneignung einsetzen." (Margaret Carr)

  • Interesse zeigen, sich Dingen und Personen aufmerksam zuwenden
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich auf etwas einzulassen
  • auch bei Schwierigkeiten und Unsicherheiten eine Tätigkeit weiterführen
  • sich mit anderen austauschen, Ideen und Gefühle ausdrücken
  • Verantwortung übernehmen

Anhand von Beobachtung und Analyse entsteht die jeweilige individuelle Lerngeschichte für das Portfolio des Kindes. Diese Lerngeschichten sind die Grundlage für unsere pädagogischen Entscheidungen, für das wirkungsvolle Unterstützen der Lernaktivitäten und das Gestalten der Lernumgebung.

Zur weiteren Beobachtung und Dokumentation arbeiten wir mit dem Screening-Bogen „Validierte Grenzsteine der Entwicklung" (nach Richard Michaelis).

Dieses Screening dient dazu gezielte Aussagen zum Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes zu machen und zur Vorbereitung von Elterngesprächen. Es ist nicht zu verwechseln mit einem Entwicklungstest, sondern dient lediglich dazu auf entwicklungsgefährdete oder bereits entwicklungsauffällige Kinder aufmerksam zu werden.

Die Tabelle enthält sechs Entwicklungsbereiche:

  • Emotionale Kompetenz
  • Kognitive Entwicklung
  • Soziale Kompetenz
  • Körpermotorik
  • Spracherwerb
  • Hand-Fingermotorik

... und muss zu den in der Tabelle angegebenen Zeitpunkten erfolgen (3, 6, 9, 12, 15, 18, 24, 36, 48, 60, 72 Monate).

© Kath. Kindertagesstätte „St. Laurentius“  •  Tel.: 09971/9636  •  E-Mail: info@kindertagesstaette-windischbergerdorf.de  •  Träger: Katholische Kirchenstiftung Windischbergerdorf